... lebt im Raum Köln bei einer Pflegestelle
- Keine Vermittlung · Paten gesucht -


19. Oktober 2018

ENZO wurde am Montag 13 Jahre alt

D
amit er sein neues Lebensjahr ohne Altlasten beginnen kann, wurde der alte Dreck und Geruch aus seiner Vergangenheit abgewaschen und Enzo duftet nun nach dem Bad ganz frisch nach NEUEM LEBEN

Leider ist sein Ohr nach wie vor nicht schmerzfrei, daher wird Silvia, sein Pflegefrauchen, am heutigen Freitag mit Enzo in die Klinik fahren und das Ohr erneut untersuchen lassen. Wir gehen davon aus, dass es gepült werden muss und werden die Narkose nutzen, bei Enzo den Bauch schallen zu lassen.

Denn die enorme Gewichtsabnahme während seines dreimonatigen Aufenthalts in der Toskana macht uns nach wie vor große Sorge und wir möchten ausschließend, dass mehr als Stress Auslöser für sein extrem mageres Aussehen ist. Bitte seid in Gedanken bei Enzo und drückt ihm die Daumen, damit der Tierarztbesuch nur gute Ergebnisse mit sich bringt

Die erste Tierarzt-Rechnung haben wir bereits bezahlt, sie belief sich auf 138 Euro für die Allgemeinuntersuchung, die Zahnsanierung und die Behandlung des Ohres inklusive Medikamente.

Um die Kosten für Enzo stemmen zu können, würden wir uns über einen Paten für ihn freuen:
https://www.cani-italiani.de/ihre-hilfe/patenschaften/

Spenden ist möglich mit dem Betreff "Enzo"
per Banküberweisung
Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB
per Paypal an kontakt@cani-italiani.de
über Givio
https://www.gooding.de/donation/cani-italiani-e-v-42423


ENZO

Gestern, am 9. Oktober 2018, musste Enzo erneut zum Tierarzt, weil sein Ohr ihm noch immer Probleme und Schmerzen bereitet.

Die Entzündung ist abgeklungen, aber noch ist tief im Innern Schmodder, der nun mit Spülungen entfernt werden soll.

Wir hoffen, dass dies klappt, denn sonst muss Enzo leider nochmal in Narkose.

So ein Tierarztbesuch ist anstrengend, da erholt man sich am besten beim Kuscheln mit Pflegefrauchen Silvia
Da fühlen sich beide wohl und wir freuen uns sehr darüber .


Für ENZO übernehmen wir bei der Pflegestelle alle Kosten: Haftpflichtversicherung, Hundesteuer, Tierarzt und auch Futter sowie die monatlichen Gebühren für das Tractive-GPS-Gerät.

Wir würden uns über Unterstützung für die Reisespesen, Futterspenden oder Paten für die Versorgung von Enzo freuen.

Patenschaft
https://www.cani-italiani.de/ihre-hilfe/patenschaften/

Spenden ist möglich mit dem Betreff "Enzo"
 per Banküberweisung
Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB
 per Paypal an kontakt@cani-italiani.de
 über Givio
https://www.gooding.de/donation/cani-italiani-e-v-42423


21. September 2018

   ENZO   

MEIN Kuschelplatz, MEINE Terrasse, MEIN Garten
Ihr seht, er fühlt sich wohl.

...

Nur das Rausgehen ... also vor das Haus zum Spaziergang ... das klappte gut, bis vorgestern dieser "Kampf"-Yorkie auftauchte und Chef spielte. Enzo begann sofort zu zittern und wollte nur noch ins Haus
Also erst mal drinnen Mut fassen, dann gehen sie das Thema Spaziergang erneut an


20. September 2018

Eigentlich war der heutige Arztbesuch ja "nur" dazu gedacht, das schmoddrige und anscheinend schmerzende Ohr von Enzo untersuchen und behandeln zu lassen.

Und dann kam der Anruf aus der Praxis.

...

Das Ohr war zwar voller Schmodder, schien aber irgendwann schon mal gereinigt worden zu sein. Eine alte Entzündung, leider nicht sorgfältig behandelt. Also bekommt Enzo nun ein paar Tage lang Ohrtropfen, dann sehen wir weiter.

 

Da der Tierarzt auch einen Allgemein-check durchführen sollte, hat er sich die Zähne angesehen. Und war geschockt.

Ein leichter Druck aufs Zahnfleisch und schon floss der Eiter. Bei DREI Zähnen!!! Er empfahl ein SOFORTIGE Narkose und das ENTFERNEN dieser drei Zähne. Denn alles andere wäre einfach unverantwortlich. So schlimm, wie das war, würde es unweigerlich aufs Herz gehen und wäre mithin lebensbedrohlich für den Hundeopi.

Keine Frage, die Zähne müssen raus!

Wir sind maßlos enttäuscht und stinksauer gleichermaßen. DAS hätte in den drei Monaten, in denen Enzo in der Toskana lebte, sehr wohl auffallen müssen. Kein Wunder also, dass Enzo schlecht frisst, das ist nicht stressbedingt, sondern lag an den Schmerzen.

 

Enzo hat die OP gut überstanden *uff*.

 

Daheim weich gebettet, versuchte er am Nachmittag bereits, wieder zu laufen. Es war dann doch eher ein Schwanken, aber egal. Er lebt und wir können uns wirklich glücklich schätzen, dass wir ihn rechtzeitig nach Deutschland geholt haben. Nun wissen wir auch, warum er so dürr ist. Aber seine Pflegefamilie umsorgt ihn super, wir sind sicher, er hat alles bald vergessen ... besonders die letzten Monate in der "gut geführten Tierherberge" in der Toskana.


20. September 2018

  Bitte drückt Eure Daumen für Enzo 


Er liegt derzeit in Narkose, da nicht nur sein Ohr am äußeren Gehörgang total voller widerlich stinkendem, schwarzen Schmodder ist, sondern vor allem, weil dem Tierarzt beim Kontrollieren der Zähne von Enzo der Eiter entgegenquoll.

Wir haben uns für die sofortige Entfernung der Zähne entschieden, denn jeder Tag würde Enzo weiter schwächen und eine Sepsis begünstigen und den Tod von Enzo bedeuten ... nun ist uns auch klar, warum er so dürr ist.

Die Angst um Enzo ist groß, denn leider haben wir auch erfahren, dass dem Team in der Toskana zwar diese extreme Vereiterung der Zähne nicht aufgefallen ist, Enzo aber eine dieser überaus gefährlichen Tabletten mit dem Stoff "Fluralaner" als Parasitenprohylaxe verabreicht wurde. In Verbindung mit den Impfungen in der Toskana, der Narkose, dem Antibiotika und dem Schmerzmittel bei der lebensnotwichtigen Operation und seiner mageren Figur können wir nur hoffen, dass der Hundeopi das alles gut wegsteckt.


15. September 2018

Kaum bei seiner Pflegefamilie angekommen, wurde er sehr herzlich und liebevoll willkommen geheißen. Enzo hat alles in Ruhe erkundet und auch gleich die Katze der Pflegefamilie kennengelernt.

 

Am ersten Abend brauchte er etwas Zeit, bis er dann doch von der Müdigkeit übermannt wurde, dafür schlief er fest bis zum nächsten Morgen durch.

 

Der Tag startete mit dem Erkunden des Gartens in seinem neuen Zuhause und Enzo scheint zu gefallen, was er sieht. Am nächsten Tag ging er direkt mit spazieren, zwei kleine Runden, aber immerhin.

 

Wir wünschen uns, dass Enzo sich schnell einlebt und dann alles nachholen kann, was ihm bisher verwehrt wurde. Seinem Pflegefrauchen vielen Dank , denn nicht jeder gibt einem fast 13 Jahre alten Hund eine Chance.


14. September 2018

Enzo hatte riesengroßes Glück. Keine Tag zu früh durfte er mit Maximilian nach Deutschland reisen. Eine aufregende Fahrt, die bereits damit begann, dass Enzo - obwohl er in den drei Monaten in der Toskana sehr dürr geworden war - voller Freunde bei Maximilian ins Auto hüpfte und in die Box ging.

Während der Fahrt war wenn, dann nur wohliges Schnarchen aus der Transportbox zu hören. Auch bei der Zwischenübernachtung im Hotel in Mailand zeigte Enzo wider Erwarten keine Scheu. Er stiefelte mit Maximilian durch die elektrische Eingangstür, vorbei an der Rezeption, sogar der Aufzug war kein Problem. Im Zimmer angekommen, erkundete Enzo alles interessiert, futterte eher wenig und ging dann zur Nacht hin sogar noch eine Runde mit Maximilian draußen laufen. Bis zum Morgen schlief der Hundebub dann seelig durch.

Am nächsten Tag ging die Reise zu seiner Pflegestelle nach Deutschland. vier Settermädels begleiteten ihn im Auto, doch Enzo hatte keine Augen für sie übrig, sondern verschlief auch diese Fahrt.




Besucherzaehler