Diese Kosten sind für Fidel bereits angefallen

bzw. werden in Kürze noch für ihn ausgegeben werden müssen

   150,00 Euro - Pension 12.04. - 11.05.2018
   150,00 Euro - Pension 12.05. - 11.06.2018
   150,00 Euro - Pension 12.06. - 11.07.2018
    205,07 Euro - Details siehe unten - diverse Aufbaupräparate
    263,90 Euro - Details sind unten genannt
     47,78 Euro - April - Recovery-Spezialfutter plus Trockenfutter
     34,44 Euro - April - Recovery-Spezialfutter
        7,00 Euro - April- Parasitenprophylaxe Halsband

     19,00 Euro - April - Prednisolon
     24,00 Euro - Mai - Ronaxan
     34,44 Euro - Mai - Recovery-Spezialfutter
     30,00 Euro - Mai - Blutbild
   157,00 Euro - Mai - Test auf Mittelmeerkrankheiten (kein Schnelltest)

   150,00 Euro - Mai - Vorauszahlung für Medikamente zur Leishmaniose-Behandlung
   150,00 Euro - Juni - Vorauszahlung für Medikamente zur Leishmaniose-Behandlung
1.572,63 Euro

1.910,00 Euro Spenden und Patenschaften insgesamt
   337,37 Euro Guthaben (Stand 12. Juni 2018)
die wir für die weitere Behandlung gegen Ehrlichiose, Rickettsiose und Leishmaniose sowie die Pensions-/Futterkosten benötigen werden, bis Fidel ein Zuhause in Deutschland findet


Spenden mit dem Betreff "Fidel"
per Paypal an kontakt@cani-italiani.de
per Banküberweisung an

Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB

Infos zu Patenschaften finden Sie hier

https://www.cani-italiani.de/ihre-hilfe/patenschaften/


Wir hatten 300 Euro als Vorauszahlung überwiesen, von denen bereits 263,90 Euro ausgegeben werden mussten. Links sind die Kosten für den Tierarzt (Rechnung siehe oben) genannt, rechts die Kosten für die erste Schachtel Tabletten namens Ronaxan (Antibiotikum gegen Ehrlichiose), Eisen, Vitamine und das Carbesia, das bei Ehrlichiose 2 x gespritzt werden muss. Da er die Ronaxan 4-6 Wochen lang nehmen muss, werden dafür weitere Kosten anfallen.

Von dem Spezialfutter bekommt Fidel derzeit 4-5 Dosen pro Tag, das sind Kosten in Höhe von ca. 13 Euro - wie gesagt, pro Tag. Dieses Futter wird er verteilt auf mehrere Portionen pro Tag vermutlich zirka einen Monat lang bekommen müssen, wobei wir bei knapp 400 Euro wären.

Jede Woche wird ein Blutbild gemacht, bis sicher ist, dass die roten Blutkörperchen nicht weiter absacken und eine Bluttransfusion nötig machen.

Ferner haben wir diverse Mittel gegen die allgemeine Schwäche, für den Magen, die Leber und zur Verbesserung des Allgemeinzustandes bei einer Apotheke bestellt und nach Italien liefern lassen. Kosten 205 Euro.

Insgesamt werden wir alleine für die med. Behandlung,  das Spezialfutter und die Vitamine usw. binnen der ersten 4-6 Wochen eine Summe in Höhe von zirka 900 Euro benötigen.

Dazu kommen die Pensionskosten in Höhe von 150 Euro pro Monat.

Das klingt nach sehr viel Geld und das ist es auch. Dennoch ist diese Behandlung in einer Familie für den sensiblen Rüden schonender und letztlich auch günstiger als ein Aufenthalt in einer Tierklinik, da Fidel von den Menschen sehr lieb umsorgt wird und - die Bilder zeigen es - voll und ganz in der Familie integriert ist.



Tierarzt
Tierarzt
Carbesia
Carbesia


Hochkalorisches Spezialfutter + Vitamine
Hochkalorisches Spezialfutter + Vitamine






Besucherzaehler