*** N O T F A L L ***

... ist reserviert


Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Alter: geschätzt 14 Jahre, seit 2008 im Tierheim
Größe: ca. 55 cm
Gewicht: ca. 20 kg
Kastriert: ja
Angsthund: nicht der klassische Angsthund, aber ängstlich, siehe Text

Krankheiten: Arthrose, Cauda Equina - er bekommt Cortison und Schmerzmittel
Mittelmeerkrankheiten: Test noch nicht durchgeführt

Verträglichkeit:
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt
Kinder: unbekannt, aber im Haushalt lebend eher nein (da ängstlich)


Info aus Italien, Dienstag, 13. November 2018, 17 Uhr:

 

Tigro geht es besser

Der Tierarzt hat ihn geröngt, der Throrax ist ohne Auffälligkeiten.
Sein Problem ist der entzündete Cauda Equina (https://de.wikipedia.org/wiki/Cauda_equina).

Dafür bekommt Tigro nun Cortison und dann sollte er bald wieder besser laufen können. Gerade, wenn er ab nächster Woche nicht mehr im Zwinger leben und frieren muss, sondern seine Tage in wohliger Wärme verbringen darf

Danke für Eure Daumen und lieben Wünsche für Tigro

--------------------------------------------------------------------------

Info aus Italien, Montag,  12. November 2018, 13 Uhr:

 

<<Tigro geht es angeblich besser. Der Tierarzt sieht keine Dringlichkeit, sagt, Tigro ist nicht lebensbedrohlich erkrankt, kein Notfall.>>
Termin in der Klinik daher erst am Dienstag um 11 Uhr.
Bitte drückt Tigro alle Daumen. Wir sind in großer Sorge um ihn

--------------------------------------------------------------------------

Info aus Italien, Montag, 12. November 2018, 8 Uhr:

 

<<Tigro geht es unverändert. Aber er hat zumindest mit Appetit gefressen.>>

Um 9 Uhr rufen sie in der Klinik an, um einen Termin zu vereinbaren. Hoffentlich bekommen sie den schnell!

--------------------------------------------------------------------------

Info aus Italien, Sonntag, 11. November 2018, 22 Uhr:

 

😢😢😢 Tigro geht es plötzlich ganz schlecht, seht selbst 😢😢😢

 

Er wird morgen zum Tierarzt gebracht. Bitte bitte drückt all Eure Daumen ... in einer Woche soll er zu seiner Familie reisen ... es wäre fürchterlich, wenn das nicht klappen würde.😢


Vollkommen unerwartet hat die Interessentin für Marina sich entschieden, auch Tigro ein Zuhause zu geben. Wir sind sprachlos vor Freude.

Also wurde Tigro in Italien dem Tierarzt vorgestellt und musste dann auch leider gleich in Narkose, um seine Zähne zu sanieren. Aber ansonsten ist er derzeit fit, der Reise steht nichts entgegen.

Leider geht es seiner Kumpeline Marina so schlecht, dass eine Familie sie bis zur Abreise bei sich aufgenommen hat, damit Marina im Warmen ist und auch nötige Behandlung gegen die Arthrose durchgeführt werden kann.

Fürchterlich für Tigro, denn er blieb nun total alleine im Zwinger zurück, nachdem  Giggo und Betto weggefahren sind und nun auch Marina ihn verlassen hat :-( Halte durch, Tigro, bald darfst zu mit Marina zu Deiner Familie reisen.




Liebe Tierschutzfreunde,

 

soooo knapp, unsere Enttäuschung ist riesengroß. Wir hatten es endlich geschafft, dass auch Marina nach Deutschland reisen darf. Nach monatelangen "Verhandlungen". Da war dieser Platz ... es sah ganz gut aus ... und nun wird doch nichts daraus

 

Dabei sollten Tigro und Marina doch bereits Mitte Oktober gemeinsam mit Betto  und Giggio, die in Österreich eine Familie gefunden haben, mit nach Deutschland reisen.

 

Tigro ist seit Dezember 2008 im Tierheim, wie alt er damals war oder heute ist, wissen wir nicht. Geschätzt wird sein Alter auf 14 Jahre. Er wiegt ca. 20 kg und ist mittelgroß und kastriert. Zur Herkunft von Tigro ist nichts bekannt.

 

Wir wissen von beiden Hunden nur, dass sie außer dem Tierheimzwinger in den letzten Jahren nichts kennengelernt haben. Sie kennen keine Leine, kein Geschirr, kein Halsband, keine Spaziergänge, kein Leben im Haus - sind sind quasi unbeschriebene Blätter.

 

Wer hat Lust, Tigro und vielleicht auch Marina zu zeigen, welch schöne Geschichten das leben schreiben kann? Wer sucht einen oder zwei Hunde, einzig um ihnen den Lebensabend zu versüßen. Mit Geduld, Zuneigung, gutem Futter, einem weichen Schlafplatz und medizinischer Versorgung, sofern nötig.

 

Wo sind sie, die Menschen, die keine Ansprüche an die Vierbeiner stellen, sondern diese so leben lassen, wie sie möchten? Bei den Menschen oder zurückgezogen. Mit Spaziergängen oder ohne.

 

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wenn Sie Tigro, gerne auch gemeinsam mit Marina einen Für-immer-Platz geben möchten.

 

Für Giggio und Betto ist uns das Unmögliche schon gelungen, bitte helft, dass auch Tigro und Marina für ihre letzte Lebenszeit etwas Glück erfahren dürfen.




Eingestellt 20. September 2018


Besucherzaehler