... lebt auf Pflegestelle im Raum 95028 Hof


Ruben wurde in Deutschland untersucht und behandelt, denn er hat in den ersten Wochen immer wieder gehechelt, weswegen wir Schmerzen vermutet haben.

Doch Röntgenbilder, Ultraschall, Blutbilder, Untersuchung der Schilddrüse, neuerlicher Test auf Mittelmeerkrankheiten brachten außer der bereits bekannten Leishmaniose keine Krankheiten zu Tage.

Aufgrund seiner Vergangenheit scheint Ruben an einem Trauma zu leiden. Kein Wunder, er ist so ein menschenbezogener Rüde, dass uns der Gedanke, dass ihn Menschen ob seines Aussehens aufgrund der damals aktiven Leishmaniose vertrieben und verscheucht haben, sehr traurig stimmt.

Die Leishmaniose ist mit täglich morgens und abends einer Tablette Allopuriol (keine 10 Euro im Monat) gut im Griff, nicht aktiv und der Titer mit ca. 16 (Leishmaniose beginnt bei einem Wert von 12) wahrlich niedrig.

Die bislang für Ruben entstandenen Kosten werden wir in Kürze hier auflisten. Über Spenden freuen wir uns sehr.





eingestellt 1. Mai 2016


Besucherzaehler