... lebt in einer Pension bei Frankfurt/Main

Das Bild stammt von der Familie, bei der Blacky seit September 2017 zeitweise lebte
Das Bild stammt von der Familie, bei der Blacky seit September 2017 zeitweise lebte

Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Rüde
Alter: geboren ca. 2011-2012

Größe: ca. 65 cm
kastriert/sterilisiert: ja

Angsthund: nein
Krankheiten: keine bekannt
MMK: Leishmaniose negativ. Ehrlichiose leicht positiv, Behandlung jedoch erst bei eventuellen Krankheitszeichen, damit sich keine Resistenzen bilden


Verträglichkeit:
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Kinder: größere Kinder ja
Katzen: ja
Kleintiere: nicht bekannt


21. Februar 2018

Morgen wird Blacky - die Bilder stammen von seiner aktuellen Besitzerin - in eine Hundepension bei Frankfurt/Main umziehen. Dorthin, wo er bei seiner Ankunft aus Italien eine Woche lebte, weil seine Besitzerin in Urlaub war und dorthin, wo er ab 22. Dezember für 7 Wochen unterbracht war, weil seine Besitzerin sich aufgrund von Krankheit und Urlaub nicht um ihn kümmern konnte. Er kennt diese Pension samt der Leute dort also quasi besser als seine Familie, zu der er erst Ende September zog.
Das Team der Pension ist  von Blacky begeistert und wir hoffen sehr, dass wir bald eine Familie für Blacky finden, die dem Traumhund gerecht wird. Verdient hat Blacky das allemal!

Die Pensionskosten betragen pro Tag 5 Euro. Ein absoluter Tierschutzpreis, der netterweise auch für Blacky gewährt wird, wofür wir den Betreibern der Pension ein großes DANKE sagen. Dennoch belasten die Kosten für die Unterbringung unsere Vereinskasse, so dass wir uns über Spenden freuen.

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB

Paypal:

Spenden an kontakt@cani-italiani.de oder über den Spendenbutton auf unserer Homepage


Seine Besitzerin sagt über ihn:

"Wahnsinnig anhänglich, folgt seinen Menschen wie ein Kätzchen. Respektiert gesetzte Grenzen gut und verhält sich in der Wohnung ruhig und ausgeglichen. Meistens sucht er sich ein Eckchen nah seiner Menschen und schläft. Er geht gut an der Leine und lässt sich sein Geschirr problemlos an - und ausziehen. Er ist aufmerksam und sehr lernwillig. Es kann an der Leine zu Leinenaggression kommen, das hängt aber stark vom Menschen ab, der Black führt. Grundsätzlich ist er da problemlos. Er fährt problemlos im Auto mit und kann dort auch kurz allein bleiben.

Black kann nicht im Haus alleine bleiben. Er bricht dann auch aus seinem Hundekennel aus und kotet vor Stress stark in die Wohnung. Ansonsten ist er vollkommen stubenrein. Er dekoriert dann die Wihnung um und zerstört, was zu finden ist. Auch Metall, Holz, Plastik. Selbst Treppenstufen zerstört er, wenn er alleine ist. In den ersten 8 Wochen nach Einzug war Black gar nicht alleine, dann wurde das Alleinsein über zwei Wochen aufgebaut."

Blacky lebt derzeit nahe Frankfurt/Main.



12. September 2017

BLACKY hat es geschafft und das Herz seines Frauchen erobert. Sie  ist gar nicht mehr zu bremsen, so begeistert ist sie von ihm! Neben vielen Adjektiven, wie, schön, liebevoll, großartig, kuschlig, ... fasst sie am Ende zusammen, dass er der perfekte Hund sei (und aussehe, wie ein Modell).

Wir freuen uns sehr für ihn und wünschen ihm ein tolles Leben bei und mit seinem Frauchen.


30. August 2017

Blacky ist reserviert. Wir freuen uns sehr, dass Blacky ein Zuhause gefunden hat und in Kürze zu seinem Frauchen reisen wird.


Das ist Blacky!! Nicht nur ein hübscher Kerl, er besticht vor allem durch sein wirklich tolles Wesen! Wir wissen nicht, wie Blacky als kleiner Welpe aussah, ob er jemals spielend über eine Wiese gehüpft ist ... wir wissen nur, wie ein befreundeter Tierschützer ihn vorgefunden hat:

In grausamster Haltung, mit wenig und schlechter Nahrung; Wasser gab es, wenn es sein Besitzer nicht vergessen hat; tagein, tagaus an der Kette, dazu noch mit einem Stachelhalsband, sodass sein ganzer Hals blutig war! Dieser Tierschützer hat sich seiner angenommen, wir haben ihn in eine Pension bringen und seine Wunden behandeln lassen .... seither blüht Blacky nur und nur auf!

Das Erstaunlichste jedoch, nach dieser harten Zeit: Dieser Rüde ist durchweg freundlich zu Menschen, freut sich über jede Art der Zuwendung; sei es beim Spiel oder einfach nur beim ¨Zusammensein¨!
Als Sahnehäubchen kommt hinzu: Er verträgt sich mit allen Hunden beiderlei Geschlechts, sogar mit Katzen kommt er klar!


Unser Freund vor Ort sagt, Blacky sei der perfekte Hund!

Derzeit ist Blacky nun in der Pension, wo er auch ordentlich versorgt wird, aber: Er will die Welt nicht mehr durch Gitterstäbe sehen, will spielen und rennen, will zu seinem Menschen und dessen treuer Begleiter werden!

Könnten Sie sich vorstellen, dass Blacky Ihr Partner wird, der Sie künftig in Ihrem Leben begleitet?


eingestellt am 12. Juli 2017


Besucherzaehler