... auf Pflegestelle im Raum Nürnberg


Rasse: Volpino Italiano
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. angeblich 01.01.2006 - lt. den einstigen Nachbarn ist Birillo 18 Jahre alt. Wir vermuten, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen ;-)
Größe: ca. 40 cm  - 9 kg
kastriert: ja
Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
Krankheiten:

Leichte Inkontinenz, evtl. Folge der OP's, in Behandlung (Stand 03.03.2018)

Perinealhernie beidseitig, bereits operiert und im Heilungsprozess (Stand 16.03.2018)
Herz lt. Herzultraschall im Januar 2018 absolut ok
Mittelmeerkrankheiten: alle negativ (Dezember 2017)

Verträglichkeit:
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja
Kinder: unbekannt
Kleintiere: unbekannt

Herkunft: Norditalien
Aufenthaltsort: Raum Nürnberg



20. April 2018

Dem kleinen Knopf geht es soooooo gut *freu*.

So glücklich wir darüber sind, so traurig sind wir über den Stand seines Kontos, das noch immer mit 600 Euro im Minus ist. Schade, dass nur selten für Hunde gespendet wird, wenn sie keine Notfälle mehr sind. Denn nur, wenn das Konto für diese Vierbeiner ausgeglichen ist, fehlt die Summe nicht für weitere Notfälle.

Wenn Sie helfen möchten, das Minus bei Birillos Sparbuch zu reduzieren, freuen wir uns über Ihre Spende per paypal an kontakt@cani-italiani.de oder per Banküberweisung an
Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB


26. März 2018

Diese kleine Raupe Nimmersatt namens Birillo fühlt sich extrem benachteiligt :-)
Weil seine Futterportionen doch tatsächlich kleiner sind als die von Dotty und Kalle, den Bordeauxdoggen.

Zum Glück trägt seine Pflegestelle die Futterkosten für das immerhungrige Möchtegern-Bordeauxdöggelchen, denn wir als Verein haben bei Birillo leider nach wie vor ein dickes Minus auf dem Konto. Noch immer sind gut 600 Euro offen, die uns künftig fehlen werden, wenn wir anderen Notfällen helfen möchten.

Gegen ein kleines Care-Paket für Birillo mit dem einen oder anderen Euro drin hätten wir daher nichts einzuwenden :-)

Paypal: kontakt@cani-italiani.de


Bankverbindung:
Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB


16. März 2018

Einige Stunden am Tag verbringt Birillo in der Hunde-Tagesstätte, in der sein Pflege-Frauchen arbeitet. Er fühlt sich in der Hundegruppe sehr wohl und kommt mit allen anderen Hunden klar. Am meisten gefällt ihm, dass er immer dabei sein darf. Besonders gerne ist er mit der Meute unterwegs. Große Hunde, kleine Hunde, alte Hunde, Jungspunde, Jäger, Schnüffler, Hundejungs und Hundemädels und er, er ist natürlich der Tollste von allen


BIRILLO
Caro, sein Pflegefrauchen, achtet sehr gut auf ihn und darauf, dass die Wunden gut heilen. Danke, Caro!

BIRILLO - der kleine Mann ist sooooo tapfer, so liebenswert Als ob die beiden Operationen wegen seiner beidseitigen Perinealhernie nicht schon schwerwiegend genug gewesen wären, kam leider auch noch ein Tröpfeln bei dem Volpino-Opi dazu.

 

Eine Blasenentzündung wurde vermutet, aber das Tröpfeln hält trotz Medikamenten an. So wurde Birillo erneut untersucht, um den Sitz der Blase zu überprüfen. Sie scheint richtig zu sitzen, doch um das

genau festzustellen, müsste Birillo in Narkose mit Kontrastmittel untersucht und ggf. in einer weiteren Operation die Blase fixiert werden. Doch wir haben uns zum Wohl von Birillo dagegen entschieden.

 

Tröpfeln ist unangenehm, aber es gibt verschiedene Medikamente und auch sogenannte Rüdenbinden, damit der Wicht nicht alles volltröpfelt. Und vielleicht sind es ja einfach noch "Nachwehen" der Operation. Die nächsten Tage und Wochen werden es zeigen.

Gestern wurden die Fäden der zweiten Operation gezogen, der Popo sieht gut aus und Birillo ist zum ersten Mal seit der OP wieder voller Freude UND MIT ERHOBENER RUTE und mit richtig rasantem Tempo mit den Bordeauxdoggen und Caro, seinem Pflegefrauchen spazieren gewesen. Wäre es nach ihm gegangen, wäre er noch viel weiter gelaufen

 

Noch liegt uns die Rechnung der Tierklinik nicht vor, aber es werden mehrere hundert Euro auf Birillos Sparbuch fehlen. Wir sind daher dankbar für jede Spende für Birillo

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Cani Italiani e.V.
Bank: Berliner Volksbank eG
IBAN: DE77100900002595164004
BIC: BEVODEBB

Paypal: Spenden an kontakt@cani-italiani.de


21.02.2018

 

Der kleine Mann Birillo leider auch diesmal sehr nach der Operation
Auch wenn es Schmerzmittel gibt, muss die Narkose natürlich erst mal "verdaut" werden. Aber er ist gut behütet durch Caro und ihre Familie und so wird die Genesung bald voran schreiten.

Seine Beißerchen blitzen auf jeden Fall und so kann Birillo seinem größten Hobby Fressen nun voller Inbrunst frönen


20. Februar 2018

Operation erfolgreich 🙂.

Er ist noch etwas durch den Wind, der kleine Mann, aber er war sichtlich froh, seine Menschen zu sehen und wieder mit nach Hause zu dürfen 💕
D
ort schläft er jetzt die Narkose weg und morgen, morgen will er dann all das Futter haben, auf dass er in den letzten Tagen verzichten musste, weil es statt dessen diese fiesen Einläufe gab 😝😤😠

Zahnstein wurde auch mit entfernt, nur die abgeschliffenen Zähne selbst, die musste man aus Zeitgründen so lassen. Da warten wir nun ab, ob und wann Birillo damit Probleme bekommt und werden dann tätig, wenn es nötig ist.

Danke an Pflegefrauchen Caro; so eine Familie ist Gold wert, denn wir müssen uns keine Sorgen um Birillo machen, Caro und ihre Familie sorgen in so wunderbarer Weise für ihn


8. Februar 2018

BIRILLO
wünscht Euch eine fröhliche und ausgelassene Faschingszeit

👑🎉🎊🎭

Für einen leckeren Snack macht der Süße jeden Spaß mit 😉

Nächste Woche, am 12. Februar, hat er seinen nächsten Termin in der Klinik. Denn noch steht ja die zweite Operation an, für die wir nach wie vor über jede Spende dankbar sind.

Spendenmöglichkeiten
sind hier genannt:
https://www.cani-italiani.de/ihre-hilfe/geldspenden/


25. Januar 2018

Der kleinen Schnappschildkröte geht es blendend *freu*.
Beste Voraussetzungen also für die zweite Operation, die in Kürze ansteht.
Christine, die einen Großteil der der Kosten der ersten Operation übernommen hat, hat Birillo zusammen mit mir vor einigen Tagen besucht. Dabei haben wir ihm auch das "Care-Paket" mit leckeren Fressalien von seiner Patin Romy mitgenommen, was Birillo total klasse fand. Er ist einfach nur drollig, der Kleine! Und wir sind sehr froh, dass er nun glücklich und fröhlich sein kann! Danke allen, die uns dabei helfen!


8. Januar 2018

Das Herzultraschall von Birillo war überaus erfreulich. Man merkt, dass Birillo sein Leben in der Pflegefamilie liebt und es ihm dort einfach nur blendend geht.

Seine Bodyguards, die Bordeauxdoggen Dotty und Kalle, achten ebenso gut auf ihn wie seine Menschen

 

So sehen wir der zweiten Operation der Perinealhernie im Februar in der Hinsicht entspannt entgegen ... schön wäre, wenn wir die Kosten in Höhe von ca. 1.200 €  noch als Spenden bekommen würden.


7. Januar 2018

Birillo sprudelt nur so vor Lebensfreude. Diese kleine, drollige Schnappschildkröte hat immer Appetit und sobald vermeintlich ein Leckerli in die Nähe seines Göscherls kommt, schnappt er direkt mal danach, um es auch keinesfalls zu verpassen :-)


3. Januar 2018

Wie versprochen, neue Bilder des kleinen Herzensbrechers Birillo <3


1. Januar 2018

Neues Jahr, neues Glück. Für den kleinen Matz Birillo gilt das auf jeden Fall. Denn die Wunden heilen super gut, er kann nun problemlos Pipi und Häufchen machen und zeigt auch lautstark an, wenn er raus muss (oder will *g*?).

Am 30. Dezember wurden die ersten Fäden gezogen, die restlichen Fäden folgen beim nächsten Arztbesuch. Birillo freut sich, denn er muss nun den Halskragen und den Halsring nicht mehr tragen.

Neue Bilder kommen morgen oder übermorgen ... lasst Euch überraschen :-)



Heilig Abend 2017

Wir bräuchten gerade heute nochmal Eure Daumen für Birillo Über Nacht ist die kleine der beiden Nähte aufgegangen und Caro fährt daher mit dem Hundeopi in die Klinik. So ein kleiner Pechvogel aber auch Nun haben wir ihm vorsorglich einen OP-Body angezogen und alles getan, damit er selbst nicht an der Wunde und der Naht knabbern kann und nun das

 

Zum Glück achtet Caro gut auf Birillo, so dass ihr das gleich aufgefallen ist und sie auch nicht zögert und gleich in die Klinik fährt. Es ist schön, Birillo in so guten Händen zu wissen , danke Caro

Nach dem Besuch in der Klinik halbwegs Entwarnung. Die offene Wunde sieht alles andere als schön aus, kann dennoch vorerst offen bleiben, muss jedoch täglich gespült werden. Sollte das Zuhause nicht klappen, muss Caro am ersten Feiertag wieder in die Klinik fahren. Am zweiten Weihnachtsfeiertag soll sie auf jeden Fall nochmal mit Birillo vorbeikommen, damit die Wunde begutachtet werden kann.

Caro hat Birillo einen zweiten OP-Body gesponsert - lieben Dank, Caro - so dass er nun immer einen zum Wechseln hat.

Ansonsten ist Birillo ein kleiner Herzensbrecher, wen wundert's . Und er wäre gerne so wie seine Hundekumpels in der Pflegefamilie ... denn so eine Bordeauxdogge bekommt viiiieeelll mehr Futter als er ... und er frisst doch sooo gerne. Vornehmlich natürlich Rindfleisch. Wir freuen uns darüber und natürlich darf er Dosen verschmähen und bekommt nun auch Frischfutter. Guten Appetit, kleiner Prinz.


Stand 1.1.2018

Spenden: 250 Euro
Patenschaften: 40 Euro
Gesamt: 290 Euro


Nachdem die Kosten nun doch viel höher sind als erwartet, sind wir sehr dankbar über jede Spende und auch für jede Patenschaft für Birillo!

 

So danken wir allen Spendern 

 

Christa Stang + Kati Ziehr sagen wir herzlichen Dank für ihre Patenschaften
 

 


21. Dezember 2017

Es geht Birillo ausgezeichet. Dafür dass er erst eine so schwere Operation überstanden hat, ist er ausgesprochen gut drauf ... und mächtig hungrig :-)

Das Pinkeln klappt schon wieder ganz gut, alles andere wird sich auch einpendeln.

Heute durfte Birillo, um ihn zu schonen, im Auto von Martina mitfahren, der Chefin der Hundetagesstätte, bei der sein Pflegefrauchen Caro arbeitet. Er war quasi der kleine Weihnachtsengel, der mit Martina Weihnachtsgeschenke verteilte. Dabeisein ist für ihn das Größte, das gefällt ihm sehr gut.

Und ganz zufällig hat heute ein Tierheim-Mitarbeiter von den einstigen Nachbarn von Birillo erfahren, dass der Rüde 18 Jahre alt sein soll. Unglaublich, wenn das stimmen würde. Doch wir vermuten die Wahrheit irgendwo dazwischen. Er wird vielleicht keine 12 Jahre mehr sein, aber 18 denken wir nun auch nicht. Letztlich ist es eh egal. Er ist nun in unserer Obhut, also werden wir alles daran setzen, dass er ein sehr gutes Leben hat.

Wir danken Marianne Gilch für Ihre Spende über 100 Euro . Sie wird ebenso wie jede andere kleine oder große Spende helfen, Birillo einem schmerzfreies und schönen Lebensabend zu bieten.


20. Dezember 2017, 20 Uhr

 

In der Tierklinik wurde nun die erste, die wichtige Seite, operiert.

Gegen Ende der Operation kam es zu Herzrhythmusstörungen, weshalb - wie zuvor mit uns besprochen - entschieden wurde, die zweite Seite, die nicht so dringlich ist, in einer zweiten Operation zu behandeln.

 

Bei der heutigen Operation, die gut verlief, wurde vor allem die Blase wieder richtig platziert, die durch die Hernie verschoben war.

 

Auch wurde gleich Blut für einen Mittelmeertest abgezapft.

 

Zwingend nötig vor der zweiten OP ist ein Herzultraschall, als Termin wurde der 15.01. vereinbart. Danach kann Birillo auch medikamentös korrekt eingestellt werden, um sein Herz zu unterstützen.

 

Die zweite Operation ist in ca. 8 Wochen geplant. So kann die Wunde der jetzgen Operation abheilen und Birillo etwas Kraft schöpfen.

 

Der Kleine wiegt übrigens ganze 7,2 kg und ist laut Tierarzt der Klinik vermutlich deutlich älter als in seinem Pass genannt. Umso wichtiger, dass er nun in einer Pflegefamilie lebt und gut betreut werden kann.

Vor lauter Freude, dass er nicht in der Klinik bleiben muss, hat Birillo gleich mal ins Auto seines Pflegefrauchens gepieselt Doch wer würde ihm das übel nehmen? Wir sind einfach nur glücklich, dass er sich nun nicht mehr in Lebensgefahr befindet.

 

Damit sein Kot weich bleibt, bekommt er nun erst mal Flohsamen ins Futter und leider muss er in den nächsten Tagen auch einen Trichter tragen. Da uns das nicht so gut gefällt, wurde von einem Team-Mitglied ein aufblasbarer Kragen für Birillo gesponsert.


20. Dezember 2017, 18:00 Uhr

 

Der kleine Rüde hat es geschafft 💗💗💗

Wir sind überglücklich!

 

Und er darf heute schon wieder nach Hause zu seiner Pflegefamilie, die sich auch direkt auf den Weg gemacht hat, um Birillo abzuholen 🚗.

 

Daher wird es die detaillierten Neuigkeiten zu Birillo und der Operation erst geben, wenn Caro mit ihm wieder zuhause ist. Wir brauchen also noch ein klein wenig Geduld, aber immerhin ist der schwere Fels der Angst bereits geplumst


20. Dezember 2017, 10:00 Uhr

 

KEINE METASTASEN *jubel*

 

Ein Risikopatient bleibt Birillo dennoch.

 

Je nachdem, wie die Operation verläuft, wird eine Seite operiert oder gleich beide. Und je nachdem, wie es Birillo danach geht, wird entschieden, ob er in der Klinik übernachten muss.

 

Aber nun erst mal die Operation gut überstehen, tapferer Birillo


20. Dezember 2017, 09:00 Uhr

 

Birillo braucht mehr Daumen als gedacht.

 

Die Voruntersuchung in der Klinik brachte zu Tage, dass der Hundeopi definitiv älter ist als im Pass genannt. Das wäre an sich ja nicht so schlimm, aber er ist noch dazu herzkrank, was die OP natürlich komplizierter macht.

Daher wird nun erst noch die Lunge und der Bauchraum geröntgt, um zu sehen, ob es da Metastasen gibt.

 

Danach wird eine Seite der Perinealhernie operiert, um den Kreislauf von Birillo nicht zu sehr zu belasten. Die zweite Seite folgt, wenn er sich von der ersten OP etwas erholt hat.

 

Nun heißt es warten auf die Röntgenbilder ....


20. Dezember 2017, 08:30 Uhr

 

Birillo und Caro, sein Pflegefrauchen, sind bereits in der Tierklinik angekommen und warten nun auf das Unvermeidliche ... die Narkose und die anschließende Operation der beidseitigen Perinealhernie

Heute früh stand der kleine Kerl in der Küche und war total gefrustet, weil es nichts zu futtern gab, aber Dotty, die ebenfalls in der Familie lebende Bordeauxdogge, war unheimlich lieb und zeigte sich total solidarisch und wollte auch nichts fressen

 

Nun heißt es Daumen drücken
TOI TOI TOI, Birillo, Du schaffst das!!!


19. Dezember 2017

WIR SIND TOTAL GESCHOCKT

Birillo muss unters Messer und das ziemlich schnell
Er hat eine beidseitige Perinealhernie (Dammbruch) und muss dringend operie...rt werden, bevor der eingeklemmte Darm platzt und Birillo quasi vergiftet.
Die Untersuchung beim Tierarzt heute früh und das Röntgenbild lassen daran keinen Zweifel

Wir klären gerade mit der Klinik, wann die OP stattfindet und fürchten, dass der Kleine dann auch ein paar Tage stationär in der Klinik bleiben muss Ach manno

 

BITTE HELFT UNS BEI DEN KOSTEN, die zusammen mit den Voruntersuchungen und der Nachsorge mehrere hundert Euro betragen werden.

 

Spenden mit dem Betreff "Birillo" ist möglich
- per paypal an kontakt@cani-italiani.de
- oder über gooding  https://www.gooding.de/donation/cani-italiani-e-v-42423

 

Und bitte bitte drückt dem kleinen Hundemann die Daumen.

Er soll doch sein Glück hier noch lange genießen können


18. Dezember 2017 abends

BIRILLO muss zum Tierarzt

Wir dachten, mit der Vorstellung von Birillo beim Tierarzt können wir noch etwas warten, bis der kleine Kerl sich bei seiner Pflegefamilie eingewöhnt hat.

Doch das klappt leider nicht. Birillo hat eine Schwellung am Po, ziemlich groß sogar, die zwingend untersucht werden muss.

So hat netterweise die Chefin des Pflegefrauchens den Tierarzt-Termin ihres Hundes Birillo überlassen und nun heißt es morgen um 11:15 Uhr Daumen drücken.

 

Danke an Christa Mützel für die erste Spende für Birillo

 

Wer ebenfalls in die Sparbüchse von Birillo etwas geben möchte, damit wir die Tierarztkosten begleichen können, kann gerne an
kontakt@cani-italiani.de per paypal spenden
oder über gooding
https://www.gooding.de/donation/cani-italiani-e-v-42423

Herzlichen Dank

 

Ansonsten hat Birillo seinen ersten Tag grandios gemeistert. Er ist nun ja quasi Mitarbeiter in der Hundetagesstätte, in der auch sein Pflegefrauchen tätig ist und versteht sich dort - wir haben es nicht anders erwartet - mit allen Vierbeinern

Auch in seinem neuen Zuhause auf Zeit kommt er nach und nach an .

Als Schlafplatz hat er sich einen der Hundekörbe der Bordeauxdoggen Dotty und Kalle ausgesucht  - zu süß :-) Und die Beiden tolerieren diese dreiste Belagerung *g* des kleinen Neuzugangs der Familie absolut souverän und sind total lieb zu ihm


17. Dezember 2017 abends

Nach einer ruhigen Fahrt ist Birillo beim Treffpunkt angekommen, wo seine Pflegefamilie auf ihn wartete. Er wurde zusammen mit der Box in deren Auto umgeladen und dann ging es zur  Hundetagesstätte, wo Birillo auf die Hunde der Familie getroffen ist. Obwohl der Tag sicher schon aufregend war, hat er das Kennenlernen super gemeistert. Er mag die Menschen und die Menschen finden ihn herzallerliebst und auch die Hunde untereinander kamen gut miteinander klar.

Danach zuhause hatte er mächtig Appetit und futterte auch mit Genuss . Jedoch dauerte es schon einige Zeit, bis er letztlich an diesem Abend zur Ruhe kam. Zu viel musste verarbeitet werden. 


17. Dezember 2017 morgens

Buon giorno, guten Morgen

BIRILLO hat gut geschlafen und bereits die Markierungen der anderen Vierbeiner in Mailand entdeckt

Eine Kleinigkeit gefuttert hat er auch bereits und ist somit nun gestärkt für den aufregenden Tag!

Nun holen sie noch die Hundekumpels ab, die mit ihm auf die Reise gehen und dann starten sie ins Glück

Gute Reise für Euch

 


16. Dezember 2017 abends

Birillo hat im sicheren Garten des Hotels gepinkelt, dann mit Maximilian das Zimmer bezogen, gefuttert, die Räumlichkeiten vorsichtig und neuierig erkundet, sich dann zum Schlafen in seine Schlaf-Stoffbox zurückgezogen und wünscht nun eine gute Nacht 🌜

Maximilian sagt, er ist unheimlich süß

 


16. Dezember 2017

Birillo darf das Tierheim heute verlassen 💖.

Der 12 Jahre alte Rüde wird mit Maximilian im Hotel übernachten und morgen die Reise nach Deutschland antreten, wo er von seiner Pflegefamilie bereits sehnsüchtig erwartet wird.

Wir freuen uns sehr, dass wir für den Hundeopi rechtzeitig einen Platz im Warmen gefunden haben und schicken einen lieben Gruß an seine Pflegestelle

 


Neuigkeiten vom 10. Dezember 2017

Advent, Advent ...
Wir haben für BIRILLO eine supertolle Pflegefamilie gefunden 🤗🤗🤗.
Es ist einfach wunderbar und wir freuen uns sehr für den Volpino, der im Tierheim so verloren wirkt.
Birillo wird ab nächster Woche im Raum Nürnberg leben.

 

Wer uns helfen möchte, die Kosten für die Reisevorbereitung (Impfen, div. Tests, EU-Pass und Traces) sowie die Kosten für die Reise selbst zu stemmen, darf gerne den einen oder anderen Euro für Birillo per paypal an kontakt@cani-italiani.de spenden



Herzerweichend und fürchterlich traurig, denn es scheint, als ob Birillo seinen Lebensmut verliert :-(

 

Das schon ältere "Füchslein" Birillo versteht die Welt nicht mehr. All die Jahre hatte er ein gutes Leben bei einer ebenfalls älteren Dame. Ein Zuhause, wo er geliebt und liebkost wurde, einen Platz im Warmen hatte, Familienmitglied war.

Doch dann änderte sich sein Leben schlagartig. Denn sein Frauchen musste ins Altersheim umziehen und konnte den Rüden nicht mitnehmen.

Eine schreckliche Vorstellung. Zu wissen, dass man den vierbeinigen Partner zurücklassen muss, ihm eine ungewisse Zukunft droht und er erst mal ins triste und kalte Tierheim umziehen muss.

Bei aller Fürsorge, die das Tierheim-Team Birillo gerne geben möchte, sind im Tierheim viel zu viele Hunde, als dass die Tierschützer sich besonders um Birillo kümmern könnten.

So schläft Birillo den ganzen Tag, vermutlich darauf hoffend, dass die Zeit dann schnell vergeht und das alles nur ein böser Traum ist :-(

Doch leider ist dieser Alltag nun bittere Realität für Birillo. Uns zerreißt der Gedanke das Herz und so haben darum gebeten, Birillo reisefertig zu machen, damit er Mitte Dezember mit uns nach Deutschland reisen kann.

Doch wohin dann mit ihm? Gelingt es uns, in dieser kurzen Zeit ein Zuhause oder eine Pflegefamilie für den Hundeopi zu finden? Vielleicht bei Ihnen???





eingestellt am 24. November 2017


Besucherzaehler