Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
Alter: ca. 2 Jahre
Größe: 35 - 40 cm
Kastriert: nein
Angsthund: scheu, ängstlich, kennt nichts von der Welt

Krankheiten: keine bekannt
MMK: Leishmaniose und Ehrlichiose zum Glück negativ (Stand 13.04.2017);
seither mit Scalibor-Halsband gechützt
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt, kann getestet werden

29.05.2017


Während Marie seit heute ihr Flugticket in den Pfötchen hält und Anfang Juli zu ihrer Familie reisen wird, hat Emma keine Interessenten :-( und wird ohne Marie, mit der sie ihr gesamtes Leben verbracht hat, zurückbleiben müssen


Mai 2017


Mai 2017


Emma, die kleine Braune mit den scheuen Rehaugen, und Marie, ein knuffliger Wuschel, wurden beide aus grauamer Kettenhaltung gerettet: Diese beiden Hundeschnäuzchen verbrachten ihr Dasein lange Zeit in einem Schrebergarten, an einer kurzen Kette befestigt; jedem Wetter ausgesetzt, ohne Dach über dem Kopf! Auch die Fütterung war nicht regelmäßig, sodass Hunger ein Dauerzustand war!

Italienische Tierschützer haben sie befreit, nun sind sie in Sicherheit!
Es geht den beiden gut, nur sind sie von ihren grausamen Erlebnissen noch etwas ¨erschrocken und durch den Wind¨.


Wie hätten wir NEIN sagen können???
Natürlich haben wir den italienischen Tierschützern sofort unsere Hilfe zugesagt und werden nun für Emma die Pensionskosten in Höhe von 80 Euro im Monat zahlen, damit das kleine Hundemädel nicht mehr an der Kette hängen muss!
Diese Summe mal zwei (auch Marie wurde an diesem Tag von ihrer Kette befreit) können wir nicht alleine aufbringen und hoffen daher auf Spenden oder Patenschaften für Emma: https://www.cani-italiani.de/ihre-hilfe/



Wir können über ¨Feinheiten¨ ihres Wesens noch nicht viel sagen, da Emma gerade erst gerettet wurde. Mit Menschen jedoch ist sie sehr freundlich, auch wenn im ersten Moment noch etwas misstrauisch. Wir denken ebenfalls, dass sie mit anderen Hunden gut klar kommt ... werden sie aber in den nächsten Tagen beobachten, und diese Beschreibung hier entsprechend ergänzen.

 

In Bälde wird Emma den Tierarzt besuchen, zwecks Impfung, Test auf Mittelmeer-krankheiten, etc.

Alles, was sie nun noch braucht, ist ein liebevolles Zuhause, das sie die Vergangenheit vergessen lässt, und wo sie die Welt neu entdecken darf!


Emma und Marie unmittelbar nach ihrer Rettung in Sicherheit
Emma und Marie unmittelbar nach ihrer Rettung in Sicherheit


eingestellt 25. Febraur 2017


Besucherzaehler