... ist glücklich vermittelt

*klick für Großbild*
*klick für Großbild*

31. August 2017

Manchmal braucht man einfach Geduld ...


Nach fast neun Monaten in seinem Zuhause auf Zeit hat für den kleinen Fuchs ein neuer Lebensabschnitt begonnen, Ruben hat das  Glückslos gezogen. Er wird künftig bei Analena, Sophia, Yvonne und Bernd in der Schweiz seine Spaziergänge genießen, spielen und toben, schlafen und kuscheln, knuddeln und einfach nur ein very happy dog sein, ein sehr glücklicher Hund.

 

Ruben hat lange gezögert, bis er sich die richtige Familie ausgesucht hat. Wir hatten schon Bedenken, er könnte sich zu sehr an uns und seine Hundekumpels gewöhnen. War nicht ganz einfach, eine neue Familie zu finden, da der kleine Wicht ja die Leishmaniose in sich trägt.

 

Doch das alles tritt einen Schritt zurück, wenn man erlebt hat, wie sehr sich Ruben beim ersten Treffen in der Schweiz in die Gruppe eingefügt hat und sich beim ersten Spaziergang gleich von der besten Seite präsentierte. Beim Abholen in der Pflegefamilie wenige Tage später gab es keinerlei Schranken und Distanzen: Ruben kuschelte von Anfang an mit Yvonne und Bernd, ließ sich knuddeln und war, wie man ihn kennt: fröhlich und aufgeschlossen.

 

Es passt und es wird so bleiben. Nach einem bislang unsteten Leben mit vermuteter Aussetzung in Italien,  dem Leben vor dem Transport nach Deutschland und bei der Pflegefamilie hat sich der Wutzl nun seinen Platz in den Herzen der Familie erobert.

Wir sind sicher: Diesist ein Platz auf Lebenszeit. Viel Glück von uns, Wutzlchen!


Rasse: Volpino-Mix (Rassebeschreibung Volpino)
Geschlecht: Rüde
Alter: geboren geschätzt 01.01.2010 (vermutlich um einiges jünger)

Größe: ca. 40 cm
kastriert: nein

Krankheiten: Leishmaniose im Grenzbereich mit Titer 9,1 im Juli 2017
(Titer bis 7 = negativ, 7 - 12 = Grenzbereich, ab 12 = positiv)


Verträglichkeit:
mit Hündinnen verträglich
mit Rüden verträglich

mit Katzen verträglich

kommt mit Kindern klar



Allgemeine Infos zu Ruben:

  • Das Geburtsdatum von Ruben wurde bei seinem Auffinden geschätzt, als er in einem schrecklichen, gesundheitlichen Zustand war. Wir vermuten daher, dass er um einiges jünger ist.
  • Keinerlei Angst, nicht schreckhaft. Weder drinnen, noch draußen.
  • Verschmust, menschenbezogen, verspielt, quirlig, pfiffig , gelehrig, aufmerksam.
  • Läuft recht gut an der Leine.
  • Knuddeln an Ohren, Pfoten usw. alles ohne Probleme.
  • Tragen problemlos möglich.
  • Mit den vier mit ihm in der Familie lebenden, kastrierten Hundemädels und dem mit ihm in der Familie lebenden, kastrierten Rüden läuft es auch total easy.
  • Bei den Spaziergängen treffen wir ab und an Fremdhunde - Hündinnen oder Rüden. Anfangs bellt Ruben manchmal, aber verträglich war er bisher mit allen.
  • Ist Ruben mit einer der Hündinnen im Auto in der Transportbox und wird von der Hündin angewufft, weil er zu nahe kommt, gibt es keinen Zoff.
  • Pupa ist ob ihres Alters (17 J.) und ihrer Tüddeligkeit manchmal ja etwas aufdringlich, auch damit kommt er gut klar.
  • Futterneid ist bei ihm kein Thema. Er frisst zusammen mit den anderen Hunden und auch bei Snacks, die sie auf engem Raum miteinander futtern, gibt es keinen Zoff.

Ergänzen lässt sich die Liste durch

  • Stubenreinheit - er stupst mit der Pfote an die geschlossene Hundeklappe und zeigt so an, dass er raus muss und macht auch zuverlässig im Garten oder beim Spaziergang. Wir waren erstaunt, weil er nicht mal in den ersten Tagen im Haus markiert hat.
  • Alleinebleiben mit den anderen Hunden für bislang 2 x 2,5 Stunden pro Tag ist kein Problem, wenngleich Ruben lieber dabei ist, wenn die Menschen unterwegs sind.
  • Silvester ließ Ruben total kalt; die Böller haben ihn überhaupt nicht gestört.
  • Beim Tierarzt ist Ruben absolut lieb und unkompliziert. Ob im Wartezimmer oder bei der Behandlung.
  • Ruben ist tierärztlich gecheckt. Wir haben sowohl Blutbilder als auch Röntgenbilder anfertigen lassen: Außer seines grenzwertigen Leishmaniosetiters in Höhe von 9,1 (negativ bis 7, grenzwertig 7-12, ab 12 positiv) konnte der Tierarzt im Juli 2017 keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen feststellen.



eingestellt 1. Mai 2016


Besucherzaehler